Unsere News für Sie | Reutter Immobilien

Die häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf - informieren Sie sich

Den Immobilienverkauf unterschätzen Laien häufig. Sie denken meist, dass sich aufgrund der guten Marktsituation ihr Haus oder ihre Wohnung von selbst verkauft. Doch das stimmt so nicht. Ein Immobilienverkauf ist zeitaufwendig und komplex. Zahlreiche Aspekte müssen beachtet werden, um nicht in kostspielige Fallen zu tappen oder gar in rechtliche Schwierigkeiten zu geraten. Wir haben für Sie die drei häufigsten Fehler beim Verkauf von Immobilien aufgeführt, die Ihnen nicht passieren sollten. 

Fehler 1: Falsche Erwartungen

An den Immobilienverkauf gehen viele Eigentümer mit falschen Erwartungen heran. Sie sind der Meinung, dass der Verkauf leicht und schnell gelingt. Doch selbst bei begehrten Immobilien ist das Gegenteil der Fall. Ein erfolgreicher Verkauf von Wohnungen und Häusern geht mit einem großen finanziellen und zeitlichen Aufwand einher. Zahlreiche organisatorische Abläufe stehen an, die sehr zeitraubend sind. Darüber hinaus greifen rechtliche Bestimmungen, die bei Missachtung zu teuren Bußgeldern führen können.  

Fehler 2: Eine mangelhafte Vorbereitung 

Ohne die richtige Vorbereitung gestaltet sich ein Immobilienverkauf nicht nur schwieriger, sondern kann auch zu Preisnachlässen führen. Im ersten Schritt ist es unerlässlich, sämtliche Unterlagen zur Immobilie zusammenzusuchen. Einige hat der Eigentümer selbst, andere erhält er bei den zuständigen Ämtern. Erst wenn alle Dokumente vorhanden sind, lässt sich detailliert der Angebotspreis bestimmen. Liegt er zu hoch, bleiben Interessenten aus und drastische Preissenkungen sind später erforderlich. Liegt er zu niedrig, sind die Gewinneinbußen sofort offensichtlich. Basierend auf den Preis wird ein zielgruppengerechtes Exposé erstellt, das durch Genauigkeit und Hochwertigkeit überzeugen sollte. Wenn dieses laienhaft und unprofessionell gestaltet ist, hinterlässt es einen schlechten Eindruck bei Interessenten und zieht den Verkauf unnötig in die Länge.

Fehler 3: Falscher Umgang mit Interessenten 

Die Immobilien muss für den Verkauf vorbereitet werden, was oft vernachlässigt wird. Darüber hinaus mangelt es bei den Besichtigungen oft an Verhandlungsgeschick. Einige Kaufinteressenten werden sogar von dem Verhalten des Verkäufers abgeschreckt, wenn er Fragen nicht beantworten kann oder überzogene Preisvorstellungen offenlegt. Zudem vergessen viele Eigentümer, die Bonität des Kaufinteressenten frühzeitig zu überprüfen. Dadurch verlieren sie viel Zeit und unter Umständen sogar Geld. 

Wie lassen sich Fallstricke beim Immobilienverkauf vermeiden?

Vor den kostspieligen und nervenaufreibenden Konsequenzen durch Fehler beim Immobilienverkauf können Sie sich schützen. Wir von Reutter Immobilien übernehmen für Sie den kompletten Verkaufsprozess – transparent, zuverlässig und seriös – und zertifiziert nach DIN EN 15733 DIAZert. Bei Interesse melden Sie sich bitte für ein unverbindliches Beratungsgespräch bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Zurück zur News-Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.