News | Reutter Immobilien

Immobilie winterfest machen: hier lesen Sie die besten Tipps

Meist bricht der Winter plötzlich ein und richtet so manchen Schaden an der Immobilie an. Schützen Sie Ihr Haus rechtzeitig dagegen, damit es nicht an Wert verliert und teure Handwerkskosten anfallen. Bereits mit wenigen Handgriffen lässt sich vor dem Wintereinbruch die Immobilie winterfest machen. 

Tipp 1: Rohre abdichten

Wasserrohre dürfen bei Frost nicht einfrieren, weswegen Sie offen liegende Leitungen isolieren sollten. Gleiches gilt für Außenwasserhähne und freiliegende Leitungen. Indem Sie offen liegende Heizungsrohre isolieren, sparen Sie außerdem Energie ein. 

Tipp 2: Abdichtung von Fenster und Türen

Fenster und Türen sind oft energetische Schwachstellen, die die Heizkosten drastisch in die Höhe treiben. Checken Sie rechtzeitig Dichtungen und Scharniere, ob sie komplett verschließen. 

Tipp 3: Mängel am Dach und Mauerwerk beseitigen

Ein beschädigtes Dach oder Mauerwerk sorgt für Energieverluste. Gleichzeitig können sich darin Feuchtigkeit und Schimmel ausbreiten, was eine gesundheitliche Gefahr darstellt. Aus diesem Grund sollten Sie beschädigte Ziegel sofort austauschen und Risse in der Fassade beseitigen. 

Tipp 4: Reinigung der Dachrinne

Das Herbstlaub sorgt in Regenrinnen oft dafür, dass das Wasser nicht mehr richtig ablaufen kann. Die Regenrinne läuft über und verursacht Schäden am Haus. Daher ist es wichtig, das Laub rechtzeitig vor dem Winter gründlich zu entfernen. Fallen dabei Risse und Löcher an der Regenrinne auf, sollten auch diese beseitigt werden. 

Tipp 5: Überprüfung und Entlüftung der Heizung

Die Heizkosten steigen aufgrund der erhöhten Energiepreise stetig. Sie lassen sich drosseln, indem Sie die Heizung vor der ersten Nutzung entlüften. Bedenken Sie, dass sich über die letzten Monate Luft angesammelt hat, die Sie nur durch ein Entlüften aus der Heizung entfernen können. Nach einer Entlüftung kann das Heizwasser problemfrei durch die Heizkörper und zu den Rohren gelangen, was wieder ein gleichmäßiges Heizen des Hauses ermöglicht. Kontrollieren Sie bei dieser Gelegenheit zudem den Wasserdruck der Heizungsanlage. Ist er sehr gering, erhalten nicht alle Zimmer ausreichend Wärme. 

Tipp 6: Kontrolle der Öfen und Kamine

Sie heizen Ihre Immobilie mit einem Kamin oder Ofen? Dann ist es eine gute Idee, diese vor dem Wintereinbruch überprüfen zu lassen. Gleiches gilt für den Schornstein, den ein Schornsteinfeger regelmäßig reinigen sollten. Damit minimiert sich so das Risiko auf Brände oder der Verbreitung von gefährlichen Gasen im Haus.

Möchten Sie mehr über Immobilien erfahren? Suchen Sie ein Haus oder möchten Sie einiges verkaufen? Die Immobilienexperten von Reutter Immobilien aus Münsingen helfen Ihnen weiter!

Zurück zur News-Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.